feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Jemgum2

Jemgum im Angriff. Im Großen und Ganzen stand die Filsumer Abwehr sehr sicher

 

Bei sonnigem Wetter traf die Filsumer Damenmannschaft am Nachmittag auf dem Jemgumer Sportplatz hinterm Deich ein. Aufgrund personellem Mangels wurde erst ein anstrengendes Spiel erwartet. Glücklicherweise stellten sich dann doch noch einige Spielerinnen zur Verfügung (die zum Teil sogar ein paar Jahre Spielpause hatten), sodass man genügend Auswechselmöglichkeiten hatte. Es spielten Andrea im Tor, Melli, Maren und Anke in der Abwehr, sowie Insa, Daniela, Tanja und Cassi im Mittelfeld und Hilke im Sturm. Auf der Auswechselbank konnten wir auf Ann-Christin, Tina, Birgit und Moni zurückgreifen.

Am Sonntagnachmittag traf unsere 1.Herren zu Hause auf den Tabellenführer aus Hinte.

Die Gäste hatten ihre ersten 5 Ligaspiele allesamt gewonnen, daher waren unsere Filsumer extra motiviert um diese Serie zu stoppen. Als Tabellendritter wollte man zudem oben dran bleiben.

 

In den ersten Minuten war die Partie ausgeglichen, doch nach etwa einer Viertelstunde kamen die Gäste vermehrt zu kleineren Tormöglickeiten. Der Druck des TuS Hinte nahm zu und Filsumer beschränkte zunehmend auf Kontersituationen. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann Zeit für das erste Ausrufezeichen der Heimmanschaft. Leon van der Harg marschierte im Mittelfeld an mehreren Gegenspielern vorbei, schließlich wurde der Ball auf Sechzehnerhöhe vor's Tor gezogen, wo Dennis Warring angerauscht kam, Dennis versuchte den Ball per Direktabnahme ins lange Eck zu schieben, doch sein Versuch ging knapp ans Tor vorbei. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

 

In der 2.Halbzeit dauerte es keine 2 Minuten bis Hinte den Führungstreffer erzielen konnte. Eine Flanke von der rechten Seite rutschte durch und der Gästestürmer konnte lässig einschieben. Kurz danach traf Hinte die Latte. In den Minuten danach neutralisierte sich das Spiel. Filsum ackerte 90 Minuten lang aber leider schaffte man es nicht über einen längeren Zeitraum großen Druck aufzubauen und sich viele Chancen herauszuspielen.

 

Endstand 0:1

 

Aufstellung: Florian Bruns, Tony van der Harg, Malte Pleis (58. Andreas Busboom), Steffen Gaulke, Jan Zalikowksi (37. Ihno Niemann), Dionis Lleshi, Leon van der Harg, Philipp Habierski, Christopher Theus, Eiko Kramer, Dennis Warring

Nach der recht deutlichen Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen die Zweitvertretung aus Warsingsfehn musste die Mannschaft vom heutigen Trainer Andre ter Veer am Freitagabend, also unter Flutlicht, bei der 2. Mannschaft von Eintracht Nüttermoor antreten. Dies sollte sich als gutes Omen herausstellen, denn in der Vorbereitung hatten die Filsumer alle Testspiele gewonnen, die allesamt an Freitagabenden stattfanden.

 

Nach vielen Worten vor dem Spiel, in welchen es u. a. um die Aufarbeitung der letzten Partie und die heutige Taktik ging, fanden die Gäste aus Filsum besser ins Spiel. Nach kurzem Abtasten wurden die Gäste etwas offensiver und konnten dies in der 8. Minute in eine frühe Führung ummünzen. Quasi mit der ersten Chance traf Rolf Von-Häfen nach schöner Vorlage von Jannis Boelsen unhaltbar ins lange Eck. Nur wenige Minuten folgte das 0:2, als diesmal Jannis Boelsen nach guter Flanke von Neuzugang Tjarko Grünefeld mit einer sehenswerten Direktabnahme zum schönsten Tor an diesem Abend traf. In der Folgezeit verpassten die Gäste es mehrfach, die Führung noch weiter auszubauen. So dauerte es bis zur 27. bzw. 29. Minute, bis zunächst wieder Rolf Von-Häfen nachdem er mit einem weiten Pass von Michael Pleis geschickt wurde und danach erneut Jannis Boelsen nach schnellem Einwurf von Malte Niet das Spiel in klare Bahnen lenkten. Somit waren aber leider bereits in den 30. Minuten alle Highlights erzählt.

In der Folgezeit wurde auf beiden Seiten viel gewechselt und das Spiel plätscherte so langsam vor sich hin. Aber es war auch schwer, den Zuschauern über die gesamten 90. Minuten ein Spiel auf gleichbleibendem Niveau zu zeigen. Abschließend kann aber festgehalten werden, dass die Hausherren eigentlich kein Mal gefährlich vors Filsumer Tor kamen und Carsten Collmann bei einigen wenigen Fernschüssen sein ganzes Können nicht zeigen musste. Die Gäste wiederum präsentierten sich völlig verwandelt, setzten die taktischen Vorhaben gut um, müssen sich aber vorhalten lassen, nach dem 4. Treffer trotz vieler Möglichkeiten keine weiteren Treffer erzielt zu haben.

 

Nun bleibt zu hoffen, dass die Reserve von Blau-Weiß mit diesem wichtigen Sieg nun endlich in der neuen Saison angekommen ist und ein wenig Selbstvertrauen tanken konnte, um auch die nächsten Aufgaben bewältigen zu können.

 

Tore: 0:1 (8. Rolf Von-Häfen), 0:2 (11. Jannis Boelsen), 0:3 (27. Rolf Von-Häfen), 0:4 (29. Jannis Boelsen)

 

Aufstellung: Carsten Collmann, Christian Collmann (70. Alexander Zobel), Lars Bergmann, Franz Boekhoff, Michael Pleis, Tjarko Grünefeld (71. Justin Röhl), Aike Vietor (82. Rolf Von-Häfen), Malte Niet, Florian Janßen (80. Lukas Ahaus), Rolf Von-Häfen (29. Sascha Broers), Jannis Boelsen

Ein schöner Anblick bot sich am vergangenen Mittwoch auf der Filsumer Sportanlage:
Die G-Jugend hatte zum Schnuppertraining geladen, und unzählige interessierte Nachwuchskicker waren dieser Einladung gefolgt. Viele unterschiedliche Spiele und Übungen rund um den Fußball wurden dabei von den Trainern für die begeisterten Kinder geboten.
Absolutes Highlight war aber bei allen Kindern eine Hüpfburg in Form eines großen Fußballs.


Blau-Weiß Filsum gibt alles!


Die G-Jugend beim Schnuppertraining mit vielen neuen Spielern


Ein wirklich gelungener Nachmittag bei der G-Jugend!
Für alle Kinder im G-Jugend Alter findet das Training weiterhin mittwochs von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr auf dem Filsumer Sportplatz statt.
Ansprechpartner ist Jan Berends unter 0176 24 35 98 91

Am heutigen Sonntag ging es für unsere 2. Herren im Ligabetrieb gegen Warsingsfehn 2 weiter.

Nach durchwachsenen Leistungen in den letzten Wochen sollte heute unbedingt etwas Zählbares für die Gastgeber herausspringen.

Am Ende stand man ohne Punkte und mit einer deftigen 1:5-Niederlage ziemlich ratlos auf dem Platz und die Mannschaft musste sich zum Rapport bei Trainer Harald Collmann auf dem Platz einfinden.

Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen: Jeder, der heute auf dem oder als Zuschauer am Platz stand, wird dieses Spiel nicht so schnell vergessen. Von Beginn an war man nie präsent und wach auf dem Platz, dazu kamen katastrophale Fehler im Spielaufbau. Viele Zweikämpfe wurden alibimäßig geführt und der Gegner somit zum Tore schießen eingeladen.

 

Bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft am kommenden Freitag ein anderes Gesicht zeigt, um Wiedergutmachung zu leisten und langsam mit konstant ansprechenden Leistungen in der Saison anzukommen.

 

Tore: 0:1 (30.), 0:2 (36.), 0:3 (48.), 1:3 (70. Tjarko Grünefeld), 1:4 (75.), 1:5 (85.)

 

Aufstellung: Marco Schmidt, Michael Pleis, Lars Bergmann, Malte Meiners (76. Sascha Broers), Tjarko Grünefeld, Aike Ahrens (50. Jens Aggen), Florian Janßen (50. Aike Vietor), Jan Jauken (86. Florian Janßen), Tamim Wafaee, Jannis Boelsen, Malte Niet (50. Rolf Von-Häfen)