feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften sind wieder erlaubt, allerdings dürfen nicht mehr als 29 beteiligte Spieler (inklusive Ersatzspieler) und 1 Schiedsrichter teilnehmen. Des Weiteren sind zusätzliche Personen (Trainer, Betreuer, etc.) unter Wahrung der Abstandsregeln zulässig, die nicht unter die 30-Personen-Grenze fallen.
Bis zu 50 Zuschauer dürfen unter Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei den Freundschaftsspielen zusehen.

Kontaktsportarten und somit normales Fußballtraining wird bei Blau-Weiß Filsum ab dem 6. Juli 2020 wieder möglich sein, da die Landesregierung beschlossen hat, Sport in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen zuzulassen.

Dies bezieht sich lediglich auf den Trainingsbetrieb, untersagt bleiben bis auf Weiteres Spiele gegen Mannschaften anderer Vereine.

Im Trainingsbetrieb fällt auch der Mindestabstand weg, enge Manndeckung, Zweikämpfe und Grätschen sind also wieder erlaubt.

Um gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen die Kontaktdaten aller Sportler weiterhin erfasst werden.
Zuschauer sind beim Sport im Freien zugelassen, sofern sie eineinhalb Meter Abstand zu Menschen aus einem anderen Hausstand halten.


Sportliche Grüße,
der Vorstand des SV Blau-Weiß Filsum e.V.

Wie in jedem Jahr zu den Filsumer Sporttagen soll auch in diesem Jahr das Radwandern, wenn auch in einer etwas anderen Form, stattfinden. Für Groß und Klein gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit in der Zeit von Freitag, den 03.07.2020 bis Sonntag, den 12.07.2020 an unserem Radwandern teilzunehmen.

 

Start und Ziel befindet sich am Filsumer Sportplatz, Osterende 21 in Filsum. Dort befindet sich eine Box, in der Teilnahmebögen inklusive Streckenplan zu finden sind.
Der Streckenplan führt auf einer 11,3 Kilometer langen Strecke an unseren vorbereiteten Stationen vorbei. An den Stationen sind Fragen oder Rätsel zu bearbeiten, deren Lösungen auf dem Teilnahmebogen
einzutragen sind.

 

Bitte unbedingt einen eigenen Stift mitnehmen!

 

 

Am Ende der Strecke kann der ausgefüllte Teilnahmebogen (Name nicht vergessen) am Filsumer Sportplatz in den bereitgestellten Behälter eingeworfen werden. Unter allen Teilnehmern mit dem richtigen Lösungssatz werden kleine Sachpreise verlost!

 

RadwandernCoronaTransparenz

 

Kontaktlos. Detaillierte Hygienevorschriften. Kleinstgruppen.

 

Auch wenn diese Schlagworte in der Vergangenheit nicht mit einem sportlichen Training in Verbindung gebracht wurden, so sollen uns diese Worte trotzdem in den kommenden Wochen bei Blau-Weiß Filsum ständig begleiten.
Wir möchten mit dem Training wieder beginnen und den Schritt wagen unseren Mitgliedern ein wenig Normalität zu bieten.
Mit Bedacht.
Der seit Monaten zum Erliegen gekommene Trainingsbetrieb ist im Outdoorbereich unter gewissen Voraussetzungen bereits jetzt von offizieller Seite wieder genehmigt.
Diese Voraussetzungen zu erfüllen heißt Hygienekonzepte zu erarbeiten, Abläufe zu planen,  Übungsleiter über neue Regeln in Kenntnis zu setzen und Vieles mehr.
Hierbei gilt es, nicht nur die notwendigen Vorgaben zu erfüllen, sondern allen Beteiligten mit einem guten und sicheren Gefühl die Trainingsaufnahme – wenn auch stark reduziert – zu ermöglichen.

Mit Bedacht wollen wir diese Maßnahmen in den kommenden Tagen erarbeiten, um den Einstieg ins Outdoor-Training für unsere Sportgruppen ab dem 02.06.2020 zu gewährleisten.
Natürlich werden wir dabei die aktuell sehr dynamische Situation im Blick halten und die Regeln je nach Notwendigkeit anpassen.

 

Sportliche Grüße,

der Vorstand des SV Blau-Weiß Filsum e.V.

Am Sonntag den 15. März liefen bei den D-Jugend Trainern Michi & Holger die Drähte heiß. Zwei Tage zuvor wurde bekannt, dass für die Spieler neben der Schule auch das Fußballtraining und die Fußballspiele aufgrund des Coronavirus für mindestens 5 Wochen ausfallen werden.


Am besagten Sonntag wurde also zwischen den Trainern viel telefoniert. Fünf Wochen (oder länger) ohne Fußball in der D-Jugend, das geht natürlich nicht. Ein Plan musste her. Eine Challenge sollte es sein, mit vielen verschieden Übungen, einem Punktesystem, Preisen für die Gewinner und Spaß für alle Spieler.
Nach langem Hin- und Her stand abends das Konzept für die Corona-Challenge 2020.


Trainer Michi Pleis informierte sofort alle Spieler in der gemeinsamen WhatsApp Gruppe über die Regeln. Er stellte hierbei die erste aktuelle Übung vor, für die die Spieler 3 Tage Zeit zum Trainieren hatten.
Nach Ablauf dieser drei Tage musste von jedem Spieler ein Video mit dem Ergebnis zu Michi geschickt werden und es folgte umgehend eine neue Übung. Alle eingegangenen Videos wurden dann von Michi akribisch mit einem ausgeklügeltem Punktesystem bewertet und notiert.


Nachdem diese Challenge gut eine Woche erfolgreich lief, wurde sogar Nationalspieler Toni Kroos auf die Vorgänge in unserer D-Jugend aufmerksam und rief daraufhin seine Home Challenge ins Leben. Kurze Zeit später entwickelte auch der FC St. Pauli eine ähnliche Challenge.

Beides angeblich mit ähnlichem Erfolg wie die Challenge unserer D-Jugend!


Vier Wochen und unzählige eingereichte Videos später standen die Gewinner der D-Jugend Corona-Challenge fest. Klar war den Trainern dabei, dass nicht nur die Gewinner, sondern alle Teilnehmer der Challenge Urkunden und Preise bekommen sollten.
Aber wie sollte die Siegerehrung stattfinden? Eine Fortführung des Trainings- und Spielbetriebs und somit ein gemeinsames Treffen mit den Spielern war noch immer nicht denkbar.
Trainer Michi stieg also in seinen Bulli und fuhr kurzentschlossen zu jedem der 18 D-Jugend Spieler nach Hause, um die Urkunden & Preise zu übergeben, aber auch um endlich mal wieder mit den Spielern reden zu können.
Zum Abschluss übergab er dann jedem Spieler noch einen Brief, in dem auch schon die neue Aufgabe für die D-Jugendlichen enthalten war.
Langweilig soll es einfach nicht werden….

 

Siegerehrung der Spieler