feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Nach der einwöchigen Corona-bedingten Zwangspause stellte sich heute die Dritt-Vertretung vom VfB Germania Wiesmoor in Filsum vor, für die Reserve von Blau-Weiß ein völlig unbeschriebenes Blatt.

Nach einer weiteren coronabedingten Kurzpause ging es für Filsum wieder gegen den SV Neufirrel ran. Nachdem man im Pokal mit einer desolaten Leistung gegen Neufirrel ausgeschieden ist, waren die Filsumer heute gewillt den ersten Heimsieg einzufahren.

Nachdem man sich bereits zum Saisonauftakt gegenüberstand, trafen die beiden Mannschaften in der heutigen Pokalpartie erneut unter Flutlicht aufeinander, nur diesmal war die Reserve aus Filsum der Gastgeber.

 

Sonntagmorgen trafen wir uns um halb 10, um nach Wiesmoor zu fahren, um zu unserem ersten Punktspiel dieses Jahr anzutreten. Als wir auf dem Parkplatz ankamen, wurden wir auf den Parkplatz der Soccerhalle umgeleitet. Deren klitzekleine Umkleidekabine teilten wir uns mit 13 Leuten und die Besprechung fand draußen statt. Nach einer kleinen Wanderung zum Sportplatz, der auf der anderen Seite der Straße in einer Siedlung liegt, wärmten wir uns auf und um 11 Uhr startete das Spiel.

 

Bei bestem Wetter traf die 2. Mannschaft von Blau-Weiß Filsum heute auf die Reserve vom SuS Strackholt, die wie die Heimmannschaft ihr erstes Punktspiel gewonnen hatten.

In den ersten 15 Minuten war es ein ausgeglichen Spiel, wo sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. In der 18. Minute musste Gerrid Müller nach hartem Einsteigen des Gegenspielers verletzt ausgewechselt werden und wurde in Krankenhaus gefahren.