feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Nachdem Trainer Harald Collmann in der vergangenen Woche im Urlaub weilte und somit die 1:4-Niederlage in Hollen im Liveticker miterleben musste, stand im heutigen Heimspiel das Kellerduell gegen die Reserve aus Neufirrel auf dem Plan.

An einem anfangs sehr verregneten Freitag, der zum Spiel um 19.20 Uhr aber noch echt schön wurde, spielten die Blau-Weiß Damen zuhause gegen den Tabellenführer, den Heidjer SV.

Auch wenn die Trainer der D-Jugend sehr zufrieden mit der üblichen Trainingsbeteiligung sind, so ist es trotzdem was Besonderes, wenn es während der Ferien bei durchwachsenem Wetter eine Beteiligung von 100% gibt. Und so war es am heutigen Donnerstag - alle 17 Spieler erschienen zum Training.

Hier wird die Sprungkraft verbessert

 

Heute war in Filsum der Aufsteiger aus Ihren zu Gast in Filsum. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation eine Pflichtaufgabe für die Hausherren.

 

Und Filsum ließ ab der ersten Minute nichts anbrennen. Stadionsprecher Ralf zum Buttel hatte noch nicht einmal die heutige Heimelf vorgestellt, da musste er schon den ersten Filsumer Torschützen ansagen. Torschütze war Dionis Lleshi, der nach Vorlage von Christian Brinkmann aus 8m einnetzte. In der 13. Minute konnte sich dann Tony van der Harg im Strafraum gegen einen Verteidiger und den herausstürmenden Torhüter behaupten und erzielte das 2:0. Filsum spielte sich jetzt in einen Rausch und verpasste es nur das dritte Tor schnell hinterherzulegen. Dieser sollte erst in der 35. Minute durch Hans-Christian Coordes fallen. Zunächst scheiterte Hansi am Bein von Tony, doch den Nachschuss setzte er an den Innenpfosten.

Nach dem Pokalaus am Mittwoch stand heute für Filsum der Ligaalltag auf dem Plan. Die Filsumer brachen in der Früh zum Auswärtsspiel in Heisfelde auf. Man wollte unbedingt einen Auswärtsdreier einfahren, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu halten.