feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Nachdem sich unsere 1.Herren im Derby gegen Detern im Elfmeterschießen durchsetzen konnte, wartete in der 2. Pokalrunde nun der SV Warsingsfehn.

 

Bereits nach 70 Sekunden tankte sich Marcel Borchert gegen den gegenerischen Abwehrspieler durch und schloss eiskalt zum 1:0 ab.

Nach 17 Minuten meldete sich der Gastgeber aus Warsingsfehn zum allerersten mal und es wurde direkt gefährlich, doch Torhüter Florian Bruns parierte glänzend zur Ecke. Quasi im Gegenzug behauptete Philipp Habierski den Ball im Mittelfeld und setzte Marcel Borchert wieder in Szene. Marcel blieb auch beim zweiten Abschluss eiskalt und netzte zum 2:0 ein. Kurz danach wieder eine große Chance für Warsingsfehn, doch Daniel Brunken köpfte den Ball aus 3 Metern vorbei. Kurz vor der Halbzeit kam es dann zur Vorentscheidung. Zunächst sah ein Spieler der Heimmanschaft nach einem Kommentar zum Schiedsrichter die rote Karte. Sekunden danach wurde Marcel Borchert im gegnerischen 16er gefoult und es gab folgerichtig den Elfmeterpfiff. Christian Brinkmann netzte souverän zum 3:0 ein.

 

Nach einer sehr ereignissreichen 1.Halbzeit, flachte die Partie in Durchgang zwei ein wenig ab.

Nach einem langen Ball verlängerte Marcel Borchert per Kopf auf Amarildo Lleshi. Amarildo traf zum 4:0. Danach konnte Warsingsfehn noch auf 4:1 verkürzen, doch spannend wurde es nicht mehr.

 

 

Aufstellung: Florian Bruns, Amarildo Lleshi, Steffen Gaulke, Jan Zalikowski (78. Jeroen v d Harg), Dionis Lleshi, Christian Brinkmann, Philipp Habierski, Christopher Theus, Eiko Kramer (46. Ihno Niemann), Marcel Borchert (MOTM), Hans-Christian Coordes (64. Thorben Malchus)

Am heutigen Sonntag begann nun auch für die Zweitvertretung von Blau-Weiß Filsum die neue Pflichtspielsaison. Bei etwas überraschend hochsommerlichen Temperaturen sorgten letztlich die Hausherren für nahezu alle Highlights: Sie erzielten beide Tore, stellten den Schiedsrichter und kreideten sogar den Platz selbst.

 

Insgesamt ist die Partie schnell erzählt. Die Gäste zeigten die besseren Spielanlagen und versäumten es, in Führung zu gehen. Entweder scheiterten sie am Filsumer Keeper Carsten Collmann, an der vielbeinigen Abwehr der Hausherren und zum Teil am eigenen Unvermögen. Den Hausherren merkte man an, dass ihnen heute nach dem frühen Ausfall von Stürmer Rolf Von-Häfen eine Alternative im Sturm fehlte. Nach gut einer Stunde fiel dann der Führungstreffer für die Gäste. Nach einem Freistoß nahe der Eckfahne setzte ein Gästeakteur zum Seitfallzieher an, verfehlte den Ball aber. Beim Klärungsversuch schoss sich die Filsumer Abwehr gegenseitig an und der Ball trudelte vom Innenpfosten ins Tor. Die Art und Weise dieses Treffers war fast symptomatisch für das heutige Spiel. In der 78. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem unglücklichen Handspiel eines Gästespielers im eigenen Strafraum auf den Punkt: Ein etwas glücklicher Handelfmeter für Filsum!! Kapitän Michael Pleis nahm sich der Sache an und verwandelte gewohnt sicher zum 1:1, was auch gleichzeitig der Endstand sein sollte.

 

Tore: 0:1 (55. Eigentor), 1:1 (HE 78. Michael Pleis)

 

Aufstellung: Carsten Collmann, Ingo Pleis, Aike Ahrens, Michael Pleis, Ihno Niemann, Jan Stecher-Jauken, Tamim Wafaee, Aike Vietor (25. Justin Röhl, 69. Daniel Kamedula, 84. Florian Janßen), Jannis Boelsen, Rolf Von-Häfen (8. Lukas Ahaus, 36. Daniel Kamedula, 55. Aike Vietor), Florian Janßen (46. Sascha Broers)

Nach zehnmonatiger Corona-Pause startete gestern wieder der Punktspielbetrieb für die 1. Herren von BW Filsum. Wie im letzten Punktspiel im Oktober 2020 reiste Filsum zur SG Twixlum.

 

In der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Filsum die spielbestimende Mannschaft und man hatte mehrmals die Chance in Führung zu gehen. Doch der Torhüter aus Twixlum konnte sich gleich mehrmals durch ein paar starke Paraden auszeichnen und brachte die Filsumer Offensive fast zur Verzweiflung. So gelang es Twixlum sich mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause zu retten. 

 

In der zweiten Hälfte kam zunächst Twixlum besser in die Partie, auch da der Gastgeber nun zunehmend mehr Härte ins Spiel brachte. Filsum nahm den Kampf jedoch an und hielt dagegen und fand nach einer Viertelstunde dann auch wieder in das gewohnt sichere Passspiel. In der 63. Minute ging Filsum dann auch völlig verdient mit 1:0 in Führung. Nachdem sich Tony van der Harg stark über die rechte Seite durchsetzte und im Sechzehner auf Marcel Borchert ablegte, konnte dieser per Direktabnahme den Torhüter der SG erstmals überwinden. Twixlum investierte daruafhin mehr in die Offensive, doch Filsums Abwehrreihe stand sicher und es wurde für den Gastgeber nur über Standards gefährlich. Filsum hatte in den letzten 20 Minuten sehr viel Platz im Mittelfeld und hatte einige Kontermöglichkeiten. Man verpasste es aber frühzeitig den Sieg zu festigen. Erst Amarildo Lleshi sorgte in der 83. Minute für einen komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung, nachdem er sich im Sechzehner gleich gegen 2 Abwehrspieler durchsetzte und dann gekonnt zum 2:0 Endstand einschob.

 

Aufstellung:

 

Florian Bruns - Christopher Theus, Steffen Gaulke, Eiko Kramer - Christian Brinkmann (85. Jan Zalikowski), Hans-Christian Coordes, Philipp Habierski, Dionis Lleshi (70. Malte Pleis), Tony van der Harg - Amarildo Lleshi, Marcel Borchert (87. Ihno Niemann)

 

 

 

Im Rahmen des Ferienpasses der Samtgemeinde Jümme beteiligte sich Blau-Weiß Filsum mit einem Fußballnachmittag auf der Filsumer Sportanlage. Über 40 fußballbegeisterte Kinder folgten dieser Einladung und erschienen am heutigen Donnerstag bei bestem Wetter auf dem Sportplatz.
Viele kleine Spiele rund um den Fußball hatten sich die Organisatoren hierfür überlegt.

Ob "Diebe unterwegs" oder "Memory", alle Spiele wurden begeistert angenommen. Am meisten freute man sich aber über das Kleinfeldturnier.

Auf insgesamt 5 Feldern wurden sich spannende Duelle mit unzähligen Toren geliefert.

Irgendwann stieg Essensgeruch auf, und alle merkten wie hungrig man nach mittlerweile mehreren Stunden Sport geworden war.

Nachdem Michi Pleis das letzte Spiel abgepfiffen hatte, stärkten sich alle mit Bratwürsten im Brötchen und machten es sich in der Abendsonne gemütlich. Das hatte man sich verdient!

Ein Gruppenbild durfte zum Abschluss natürlich nicht fehlen. Spaß hat es gemacht!

Ein großer Dank geht an die beiden Jugendspieler Jan Köhler und Jendrik de Vries, die den gesamten Nachmittag großartig unterstützt haben. Danke Jungs!

20210726VO 1

Christel Vieth erhält von Christian Brinkmann einen Präsentkorb für ihre langjährige Tätigkeit als Übungsleiterin

 

Welcher Verein kann oder besser darf von sich behaupten, dass Überungsleiter 50 Jahre für den Verein aktiv sind? Unser Verein Blau-Weiß Filsum darf das! Christel Vieth begann vor 50 Jahren als Leiterin der Damengymnastikgruppe und führt diese Tätigkeit bis heute aus. Erste Vorsitzende kamen und gingen, Trainer der 1. Herren kamen und gingen, Christel blieb!