feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Heute ging es für die D-Jugend Filsum/ Detern zum Spiel Werder Bremen gegen SC Freiburg ins Weserstadion. Aber bevor es in ein „volles Haus“ in Bremen gehen sollte, hieß es vorher „volles Haus“ im Filsumer Clubheim.

20191103EJ 1

Das war eine aufregende Woche für die Kinder und Trainer der E1 der JSG Filsum/Detern! Am Mittwoch, den 30. Oktober ging es mit dem Zug zum DFB-Pokalspiel Werder Bremen gegen den FC Heidenheim. Sowohl die Fahrt mit Zug und S-Bahn an sich als auch das Erlebnis bei Flutlicht im Weserstadion werden sowohl die Kinder als auch die Trainer in guter Erinnerung behalten. Einigen Jungs, die noch nie im Stadion waren, kamen aus dem Staunen kaum heraus.
Und dann noch das tolle 4:1 von Werder garniert von Cola und Stadionwurst. Das Trainerteam war am Ende froh und stolz, alle Jungs heil wieder nach Hause gebracht zu haben.

Heute war die Reserve von BW Borssum zu Gast in Filsum. Den Abend zuvor hatte man das Heimrecht getauscht, da der Platz in Borssum nicht bespielbar war. 

 

Filsum kam anfangs gut in die Partie, da man auch unbedingt den 3. Sieg innerhalb von 7 Tagen einfahren wollte, spielten die Blau-Weißen in der Anfangsphase auf. Dionis konnte nach einer Flanke von Tony per Kopf in der 3. Minute das 1:0 erzielen. Wenig später ergab sich eine Doppelchance für Thorben, die er aber nicht zum zweiten Treffer nutzte. Auch der Vorbereiter zum 1:0 ließ eine gute Gelegenheit liegen. So ließ man Borssum die Chance ins Spiel zurückzukommen. In der 27. Minute fiel dann auch der Ausgleich, nachdem Borssum Filsum immer mehr unter Druck setzte. Dies war wiederum ein Weckruf für Filsum und in der 38. Minute konnte diesmal Amarildo eine Flanke von Tony zum 2:1 verwandeln. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit kam Borssum besser ins Spiel, nachdem sie zuvor taktisch umgestellt hatten. Die Gäste konnten wieder in der 52. Minute ausgleichen. Danach war es bis zur 70. Minute ein offenes Spiel. In der Schlussminuten setzte Filsum nochmal die Gäste unter Druck, um auch im 6. Spiel in Folge einen Sieg einzufahren. Die Erlösung folgte in der 89. Minute als Malte Pleis nach einer Ecke ins obere rechte Eck einköpfte und somit der Filsumer Juber wieder einmal groß war.

 

Endstand: 3:2

 

Aufstellung: Dirk Bussen - Eiko Kramer, Steffen Gaulke (62. Ihno Niemann), Malte Pleis, Tony van der Harg - Hans-Christian Coordes, Philipp Habierski, Dionis Lleshi, Leon van der Harg, Thorben Malchus (55. Jan Zalikowski) - Amarildo Lleshi (72. Marcel Borchert)

An diesem regnerisch kalten Freitagabend kamen wir gegen halb 7 mit voll bepacktem Bollerwagen in Jemgum an. Schnell flüchteten wir uns in die Kabine, die leider auch nicht viel wärmer war. Flott umgezogen und warmgemacht, starteten wir dann um halb 8 mit dem Spiel.
Angefeuert wurden wir von Jill, Sabine, Volker, Holli, Hakki, Ann-Christin und Hendrik, sowie von unserer Bank Nina, Marion, Anke und Tanja.


Es spielten: Tina - Andrea, Melli, Maren - Birgit, Hilke, Daniela, Kena - und Leonie.

 

Die erste halbe Stunde stand ganz in dem Sinne: hoch und weit gibt Sicherheit.
Bei dem ganzen Gebolzte verletzte sich leider Leonie und für sie kam Nina ins rechte Mittelfeld, während Kena in den Sturm rückte.

Am gestrigen Mittwochabend musste die 1. Herren von Filsum zum Auswärtsspiel nach Veenhusen reisen. Aufgrund der Tabellenlage ging Filsum als klarer Favorit in das Spiel.