Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Nach dem vergangegen bitteren Wochendende war an diesem Gründonnerstag die Zeit gekommen um ein Stück Wiedergutmachung gegenüber den Fans zu leisten und ein gutes Spiel in Heisfelde zu absolvieren und  im besten Falle sogar den ersten Sieg in der Aufstiegsrunde einzufahren.

 

Trotz der guten Stimmung im Team und mit dem absoluten Siegeswillentrocken ging es gar nicht gut für die Blau-Weißen los und man lief schon nach der ersten Minute einem Rückstand hinterher. Der pfeilschnelle Außenstürmer setzte sich nach einem Ballverlust im Mittelfeld gegen die gesamten Filsumer Abwehr durch und legte im Sechzehner auf seinen freistehenden Mitspieler ab, der dann gekonnt den Ball ins untere Eck einschob. In der 18. Minute fiel der verdiente Ausgleich durch Amarildo Lleshi, der einen Handelfmeter souverän verwandelte. Nach einer knappen halben Stunde konnte Heisfelde wieder in Führung gehen. Wieder konnte der Heisfelder Außenspieler seine Schnelligkeit auf der linken Seite ausspielen und traf diesmal selbst zum erneuten Führungstrefer. Doch Filsum bewies Moral, ließ den Ball auch besser in den eigenen Reihen rotieren und konnte durch einen schön herausgespielten Spielzug wieder zum verdienten Ausgleich durch Amarildo kommen. So ging es dann mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. 

 

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Mannschaft von Filsum wesentlich besser im Spiel und deutlich verbissener in den Zweikämpfen. Die Folge war, dass man mehrfach den Ball in der Heisfelder Hälfte erobern konnte und dann selbst die schnellen Außenspieler einsetzen konnte. So gelang es FIlsum innerhalb von 6 Minuten eine 5:2 Führung zu erzielen. Leon van der Harg erzielte in der 49. Minute den erstmaligen Führungstreffer zum 2:3. Marcel Borchert sorgte kurz darauf durch einen Doppelschlag für die 2:5 Führung. In der 64. Minute baute Jan Zalikowski durch einen sehenswerten Heber die Führung auf 2:6 aus. In der Schlussphase kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit mehrern Chancen auf beiden Seiten. Heisfelde konnte durch zwei weitere Treffen ein bisschen Ergebniskorrektur betreiben. Doch auch Filsum kam noch zu einem weiteren Treffer durch den eingewechselten Thorben Malchus und ließ dadurch keinen Zweifel aufkommen, dass Filsum als klarer Sieger vom Platz ginge.

 

Endstand: 4:7

 

Aufstellung: Florian Bruns - Steffen Gaulke, Jeroen van der Harg, Christopher Theus (77. Eiko Kramer) - Philipp Habierski, Hans-Christian Coordes (72. Christian Brinkmann), Dionis Lleshi, Leon van der Harg (56. Jan Zalikowski), Tony van der Harg - Amarildo Lleshi, Marcel Borchert (65. Thorben Malchus)

Am Sonntagnachmittag traf unsere 1.Herren im Heimspiel auf die Zweitvertretung des TV Bunde. Voller Vorfreude auf die Aufstiegsrunde wollte unsere Elf unbedingt den ersten Sieg des Jahres einfahren. 

 

Wie bereits 2 Wochen zuvor gegen Hollen, bekamen die Gäste den Führungstreffer geschenkt. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht entscheidend geklärt werden und nach einem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt.. 0:1.

Die Partie war kein spielerisches Leckerbissen und hauptsächlich von Kampf geprägt. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten sich nennenswerte Chancen herauszuspielen.

Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Pause.

Nach dem Pausentee brachte das Trainerduo Warring/Dekkinga mit Eiko Kramer und Leon van der Harg zwei frische Kräfte. Das Spiel wurde dadurch etwas besser und Filsum spielte mehr nach vorne. In der 57. Minute war es dann soweit, nach einem schönen Zuspiel von Marcel Borchert erzielte Jan Zalikowski den Ausgleich. 

 

Nach einer gespielten Stunde ereignete sich auf dem Filsumer Sportplatz eine sehr unschöne Szene. Unsere Nummer 19 Ihno Niemann verletzte sich nach einem Zweikampf so sehr, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Schnell wurde die schlimmste Befürchtung bestätigt: Schien- und Wadenbeinbruch. Unter Applaus und zahlreichen Genesungswünschen wurde Ihno vom Spielfeld getragen. Nach einer längeren Spielunterbrechung konnte das Spiel fortgesetzt werden. Zu allem Überfluss erzielte Bunde auch noch das 1:2, doch das Endergebnis war an diesem Tag nur zweitrangig. 

 

Auf diesem Wege wünschen wir Ihno gute Besserung und schnelle Genesung!!

Wir wollen dich bald wieder auf dem Platz zaubern sehen! 

 

 

 

Aufstellung: Florian Bruns, Steffen Gaulke, Jan Zalikowski, Christian Brinkmann, Philipp Habierski, Christopher Theus, Marcel Borchert, Thorben Malchus (46. Leon van der Harg), Jeroen van der Harg (46. Eiko Kramer), Ihno Niemann ( 60. Ildi Lleshi), Hansi Coordes

 

 

Nach einer langen Fußball-Winterpause rollte der Ball erstmals wieder auf heimischen Rasen in Filsum. Bei Sonnenschein und stürmischer Brise empfingen die Blau-Weißen den Gast aus Hollen. 

 

Die Anfangsphase war von beiden Mannschafter sehr hektisch und weder Filsum noch Hollen konnten ihr Kurzpassspiel aufziehen. Daher versuchten beide Mannschaften durch Körpereinsatz und Zweikampfstärke besser in die Partie zu finden. Torraumszenen und vorallem Torchancen gab es nur wenige. Auf Filsumer Seite hatte Marcel Borchert die beste Gelegenheit die Hausherren in Führung zu bringen, scheiterte aber am Hollener Keeper. Nach einer knappen halber Stunde bekam Hollen dann einer Elfmeter nach einem Foulspiel zugesprochen. Den fälligen Strafstoß konnte Carsten Collmann mit seiner Präsenz an die Latte lenken und den Nachschuss sicher aufnehmen. Wenig später gab es den nächsten Elfmeter für Hollen, diesmal aufgrund eines Handspiels. Carsten war diesmal chancenlos und Filsum ging mit 0:1 in Rückstand. Kurz vor der Pause gelang Hollen dann sogar das zweite Tor nach einem Eckball. 

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch verbissener und Filsum gelang es jetzt mehr das Spiel an sich zu reißen, auch da man nun mehr Zweikämpfe für sich entscheiden konnte. In der 60. Minute musste Hollen dann einen Platzverweis hinnehmen, nachdem Hollens Libero Marcel foulte und die Ampelkarte dafür sah. Filsum erhöhte ab da immer mehr den Druck und konnte auch folgerichtig den 1:2 Anschlusstreffer durch Tony van der Harg erzielen. Mitte der zweiten Halbzeit verletzte sich Carsten leider am Knie und Christian Brinkmann musste daraufhin notgedrungen ins Tor, machte seine Sache für die restliche Spielzeit aber gut. In der letzten Viertelstunde konnte sich Filsum einige Chancen noch herausspielen, doch einen Lattentreffer sowie mehrere Schüsse verfehlten das Tor nur knapp, sodass Hollen den knappen Vorsprung über die Zeit rettete.

 

Endstand: 1:2

 

Aufstellung: Carsten Collmann (75. Eiko Kramer) - Steffen Gaulke (30. Hans Christian Coordes), Ihno Niemann, Jeroen van der Harg - Dionis Lleshi, Christian Brinkmann, Christopher Theus, Tony van der Harg, Leon van der Harg (70. Andreas Busboom) - Marcel Borchert, Thorben Malchus   

Am heutigen Sonntagnachmittag ging es für die 1. Herren von BW Filsum auf heimischen Rasen gegen die SG Twixlum. Das Hinspiel hatten die Blau-Weißen souverän in Twixlum gewonnen. Selbiges wollte man heute wiederholen und somit den 4. Tabellenplatz sichern, der wahrscheinlich für das Erreichen der Aufstiegsrunde nötig ist.

 

Filsum war sich von Beginn an die Wichtigkeit dieses Spiels bewusst und spielte deshalb intensiv nach vorne. Schon in den ersten zehn Minuten hätte man in Führung gehen können. Doch der Führungstreffer wurde erst in 12. Minute von Marcel Borchert erzielt, nachdem Leon van der Harg von der rechten Außenbahn eine präzise Flanke auf den freistehenden Marcel brachte. Danach hätte man den zweiten, wenn nicht sogar den dritten Treffer nachlegen müssen, doch fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz und Genauigkeit. Nach einer halben Stunde kam es bei Filsum zu einem Bruch im Spiel und Twixlum wurde stärker. Nach einem Eckball der Twixlumer war das Glück dann mal auf der Seite der Filsumer, nachdem das Schiedsrichtergespann einen klares Tor der Gäste übersehen hatte und Torhüter Florian Bruns einen Ball erst kurz hinter der Torlinie festhalten konnte. Kurz vor der Halbzeit gab es dann nochmal einen Eckball für Twixlum, den Filsum jedoch klären konnte und blitzschnell in einen Konter umwandelte. Über 3 Stationen ging der Ball schlussendlich dann auf Tony van der Harg, der lässig zum 2:0 Halbzeitstand schlenzte.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte mann früh das dritte Tor erzielen, um das Spiel zu entscheiden. Doch Filsum ließ Chance um Chance liegen, sodass es bis zum Schluss spannend blieb. Twixlum war spielerisch Filsum auch jetzt noch deutlich unterlegen, jedoch kam bei Standards immer Gefahr auf. In der 78. Minute konnten die Gäste aus dem Nichts den Anschlusstreffer erzielen, nachdem man im MIttelfeld einen einfachen Ballverlust hinnehmen musste. Drei Minuten später war das Spiel dann komplett auf den Kopf gestellt, nachdem Twixlum den Ausgleich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld erzielen konnte. Danach warf Filsum nochmal alles nach vorne und das Spiel verlagerte sich komplett in die Häfte von Twixlum. Die Gastgeber konnten sich auch noch zwei, drei gute Möglichkeiten herausspielen, doch am Ende blieb es beim 2:2 Unentschieden.

 

Filsum verspielte am Ende zwei Punkte und somit das vorzeitige Erreichen der Aufstiegsrunde. So muss man weiterhin auf die Ergebnisse der Konkurrenz schauen und selbst im Nachholspiel gegen Hollen einen Sieg holen.

 

Aufstellung: Florian Bruns - Jeroen van der Harg, Eiko Kramer, Steffen Gaulke (85. Andreas Busboom), Christopher Theus - Dennis Warring (80. Christian Brinkmann), Philipp Habierski, Leon van der Harg, Tony van der Harg, Dionis Lleshi - Marcel Borchert (70. Amarildo Lleshi)

Am Sonntagnachmittag traf unsere 1.Herren im Derby auf den Gastgeber TuS Detern.

Bereits im Pokal und im Hinspiel konnte sich unsere Mannschaft im direkten Duell durchsetzen, daher wollte man diese Serie unbedingt weiter ausbauen.

 

Die Begegnung begann ziemlich zerfahren, da beide Mannschaften sich zunächst auf die Defensive konzentrierten. Filsum kam allerdings immer besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere Standardsituation, die aber nicht zum gewünschten Erfolg führten. In der 36. Minute konnte die Deterner Hintermannschaft den Ball im eigenen 16er nicht klären und der Ball gelang zu Amarildo Lleshi. Als er dann zum Schuss ansetzte, wurde er gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Marcel Borchert schnappte sich den Ball und verwandelte eiskalt zum 1:0. 

In der zweiten Halbzeit versuchten die Deterner es weiter mit langen Bällen, doch daraus resultierte in der gesamten Spielzeit keine einzige nennenswerte Tormöglichkeit. 20 Minuten vor Spielende machte unsere Elf den Deckel drauf. Amarildo Lleshi schickte Marcel Borchert über die rechte Seite in die Tiefe. Marcel behielt die Übersicht und flankte den Ball flach vor das Tor, wo Leon van der Harg angerannt kam und gekonnt per Direktabnahme den Ball genau ins untere rechte Eck platzierte und damit seinen dritten Saisontreffer feiern konnte.

 

Endstand 0:2

 

Aufstellung: Florian Bruns, Amarildo lleshi, Steffen Gaulke, Tony van der Harg, Leon van der Harg, Philipp Habierksi, Christopher Theus, Eiko Kramer, Marcel Borchert(73. Dionis Lleshi), Dennis Warring, Jeroen van der Harg (82. Ihno Niemann)