feed-image RSS

Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen.
Unsere Gäste hatten einige Chancen, doch wir standen defensiv gut und hatten die zwei bekannten „Spielmacherinnen“ im Griff.

 

Kurz vor der Halbzeit fiel das 0:1.  Es gab den ersten Wechsel und unsere Abwehr stand in der zweiten Hälfte nicht mehr sicher genug, dadurch fiel schnell das 0:2.
Die SG drehte nochmal völlig auf, hat ab da das Spiel gemacht und wir hatten keine Chance. Weitere 4 Tore fielen. Am Ende verloren wir zu hoch, dennoch verdient.
Anzumerken ist noch die Bärenstarke Leistung von Inka, die noch einige Tore verhindern konnte!
Ein schwerer Gegner - dennoch gut gekämpft.

Am 24.03. spielten die Damen gegen Borussia Leer. Leider mussten wir direkt im ersten Rückrundenspiel, aufgrund einer Verletzung, auf unseren Kapitän Nina Dirks verzichten. Somit starteten wir mit 12 Spielern.

Am Samstag, den 29.10 bekamen die Damen Besuch vom Tabellendritten SC Rhauderfehn/Langholt. Die Platzverhältnisse waren nicht die besten, besonders um den Mittelkreis herum war der Platz sehr feucht, aber dennoch bespielbar. Die Damen konnten sich also schon vorab drauf einstellen, dass es durch den nassen Boden sehr anstrengend werden wird.

Am Samstag, den 14.10. traten die Damen zu Hause in der 2. Runde des Pokals gegen die Fehntjer SG an.
In den ersten zehn Spielminuten konnten die Damen gegen die sehr gut spielende Fehntjer SG gegenhalten. In der 15. Spielminute gab es dann eine Chance für die Fehntjer SG, welche Jill abwehren konnte.

 

In der 17. Spielminute fiel dann das erste Tor für die Gäste. In der 27. und in der 41. Minute folgten dann das zweite und das dritte Tor. Mit diesem Stand von 0:3 ging es in die Halbzeit.

 

In der 2. Halbzeit waren die Gäste weiterhin die bessere Mannschaft und so folgten dann sieben weitere Tore für die Fehntjer SG. Filsum hatte nur wenig Chancen.

 

Aufstellung: Jill, Tabea, Christina, Tanja, Melissa, Nina, Melanie, Hilke, Ann-Christin, Ina, Tina
Imke, Andrea, Monika

Am Samstag den 16.09. machten sich die Damen von BW Filsum auf den Weg nach Borussia Leer.