feed-image RSS

Die Alte Herren war am Freitagabend zu Gast bei Blau-Weiß Papenburg. Beste Wetterbedingungen und ein toller Rasenplatz versprachen einen Höhepunkt in diesem Jahr und so sollte es auch kommen. Das Spiel konnte mit 4:0 gewonnen werden.

20170624AH 1

Am Freitagabend endete das Heimspiel der Alten Herren gegen den Gegner aus Weener 1:1 unentschieden.

Das Spiel war geprägt von vielen Fouls und wenigen Torszenen. In der ersten Halbzeit begannen beide Mannschaften noch mit ordentlichem Spielaufbau. Filsum konnte in der Folge einen Angriff mit dem 1:0 durch Gerwin Meyer abschließen.

Am Freitagabend konnte sich die Alte Herren mit 2:0 in Völlenerfehn durchsetzen.

Mit nur zehn Spielern begann die Anreise, da leider viele Spieler im Vorfeld absagen mussten. Der Gegner hat einen Spieler abgegeben um ein elf gegen elf zu ermöglichen.

 

Die Tore für Filsum erzielten Wofgang Collmann und Detlef Malchus. Insgesamt hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel, doch entweder blieben Sie in der starken Filsumer Abwehr hängen oder Torwart Günter Tietje griff, wie gewohnt, überragend ein.

So schaffte es Völlenerfehn nicht ein Tor zu erzielen. Die Filsumer hingegen nutzen die wenigen Möglichkeiten und setzen sich am Ende mit 2:0 durch.

Am Freitagabend hat die Alte Herren ihr erstes Heimspiel des Jahres mit 2:1 gewonnen.

Das Spiel begann ausgeglichen mit guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste Chance für die Filsumer vergab Piero Lindo wenige Minuten vor dem Seitenwechsel.

Am Freitag Abend verlor die alte Herren ihr Heimspiel gegen Weener mit 0:1. Das sehr faire Spiel sah lange danach aus, dass es torlos zuende geht.

Mitte der zweiten Halbzeit konnte Weener mit einem Distanzschuss aber das Siegtor erzielen. Günter wurde im Tor für einen Moment die Sicht versperrt und somit konnte er der Ball zwar noch erreichen, aber nicht mehr entscheidend klären.

 

Filsum blieb das ganze Spiel ohne nennenswerte Torchancen. Insgesamt war es aber eine solide Leistung die besonders im Spielaufbau sehr gut anzusehen war.

 

Vielen Dank an Pascal Heyken, der  uns als Schiedsrichter aushalf sowie an Sascha Broers aus der 2. Herren. Zudem wurden wir auch einmal mehr durch Frank Behrends unterstützt. Vielen Dank.