Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Zumindest gemessen am Gewicht war Ende April ordentlich was los auf unseren drei Plätzen.

 

Tribüne

 

Nachdem sich das schmuddelige Wetter nur sehr langsam verabschiedet hatte, haben wir Wetterberichte und Befahrbarkeit der Plätze sehr genau beobachtet und schlussendlich einen für uns perfekten Termin gefunden um die Rasenplätze in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr zu schicken.

 

 

Über die Wintermonate sammeln sich in der Grasnarbe Verfilzungen und abgestorbene Pflanzenreste, welche den Wuchs des Grases behindern können. Andreas Höfs von "Agrar-Dienstleistungen Höfs" besitzt in seinem Maschinenpark unter anderem einen Trecker und einen sogenannten "Grünlandstriegel", mit dem diese Verfilzungen mittels Zinken vom Boden entfernt werden.

 

Zinken

 

Weiterer Vorteil: die Grasnarbe wird gelüftet und das Gras zum Bestocken (Wuchs in die Breite) angeregt. Im selben Arbeitsgang kann der Striegel großflächig Grassamen ausbringen, das ist wichtig, damit in den Lücken der Grasnarbe, die durch das Entfernen von Filz und Begradigen von Maulwurfshügeln entstanden sind, kein Unkraut wächst, sondern eben Gras.

 

Walze

 

Anschließend wurden alle Plätze mit einer geliehenen Walze angedrückt, damit die Grassamen einen guten Bodenkontakt haben. Außerdem werden dadurch Unebenheiten durch Maulwurfsgänge etc. ausgeglichen. Diese Arbeit hat Matthias Folkerts erledigt, einmal hat er alle Plätze in die Breite und dann nochmals in der Länge gewalzt.

 

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an Andreas und Matthias für die Durchführung der Arbeiten!

 

Für den perfekten Aufwuchs der jungen Gräser haben wir den benötigten Regen nun bekommen, jetzt fehlen uns nur noch die warmen Sonnenstrahlen, damit wir saftig-grüne Rasenplätze erhalten.