Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Das Wochenende stand bei der C- Jugend wieder ganz im Zeichen des Fußballs.
Zunächst traf man sich am späten Freitagnachmittag, um zum Auswärtsspiel nach Weener zu fahren.
In Weener eingetroffen stellte man fest, dass Weener gerade die Kabinen renoviert und deshalb keine Türen in den Kabinen und Toiletten waren. So "offen", wie Weener uns damit empfing, so offen sollte definitiv nicht von unserer JSG Filsum/Detern gespielt werden. Hinten sicher stehen und vorne die Tore machen lautete die Ansage!

Begrüßung kurz vor dem Anstoß

Der Plan ging auf und so konnte Elias, der ersatzweise für den fehlenden Habbe im Tor stand, seinen Kasten ohne Gegentor sauber halten. Auf unserer Seite waren am Ende fünf Tore zu verzeichnen, so dass wir mit drei Punkten bei einem Endstand von 5:0 für unsere C-Jugend wieder nach Hause fahren konnten.
Nach dem Spiel war die Besprechung dann ungewöhnlicherweise deutlich länger als vor dem Spiel. Am Samstag sollte es nämlich zum Spiel des SV Meppen gehen und letzte Details waren noch zu klären.

Und so kam es, dass sich am Samstagmorgen gut gelaunt die gesamte Mannschaft im Filsumer Clubheim traf. Zunächst wurde ein SV Meppen Schal verknobelt, der auf der Fahrt nicht fehlen sollte.

Hilko hatte beim Knobeln das meiste Glück und gewann am Ende den SV Meppen Schal

Keine Fahrt ohne Mannschaftsfoto! Also alle raus aus dem Clubheim zum gemeinsamen Foto auf dem Sportplatz.

Mannschaftsfoto auf dem Filsumer Sportplatz

Im Anschluss ging es nach Leer zum Bahnhof, um mit dem Zug nach Meppen zu kommen.

Leeraner Bahnsteig

Die Trainer waren sehr erleichtert, dass der Zug nicht überfüllt war und die gesamte 26 Personen starke Horde in einem Abteil sitzen konnte. Trainer Menno hatte zur Freude aller, nachträglich zu seinem Geburtstag, eine ganze Kiste alkoholfreie Kaltgetränke mit in den Zug geschleppt.

Die C- Jugend in Meppen auf dem Weg zum Stadion

Nach einem längeren Fußmarsch durch Meppen und intensiven Einlasskontrollen am Stadioneingang, konnte man sich auf die Plätze begeben.

Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff.

Elfmeter für Meppen, einen Flitzer den die Ordner quer über den Platz jagten und gute Stimmung auf den Zuschauerrängen. Dabei bestes Wetter. So macht Fußball gucken Spaß.
Es wurde ein torreiches Spiel, welches die Gäste aus Würzburg am Ende 4:2 gewannen.


Nach dem Spiel ging die ganze Reise wieder rückwärts und alle waren am frühen Abend wieder zu Hause. Viele Spieler freuten sich schon auf die anstehenden Maibaumfeiern.
Energie schien noch immer vorhanden zu sein.


Es war wieder einmal eine schöne Tour mit der JSG Filsum/Detern.
Einziger Wermutstropfen war das heutige Fehlen von zwei aktiven Spielern:
Thore war aufgrund einer Familienfeier verhindert, und Mia hatte beim letzten Training eine Verletzung erlitten, die eine Teilnahme verhinderte. Mia, auf diesem Weg gute Besserung!


Spaß gemacht hat es!