Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Am heutigen Freitagabend trat die Zweitvertretung von Blau-Weiß bei der Reserve vom SV Neufirrel an. Aufgrund der Tabellenkonstellation eigentlich eine klare Sache, vom Spielverlauf und Ergebnis her leider nicht.

Grundsätzlich kamen die Gäste gegen ersatzgeschwächte Hausherren gut in die Partie und hatten von Beginn an mehr Ballbesitz. Nach etwa 15 Minuten verloren die Filsumer jedoch ein wenig die Kontrolle und gerieten in der 20. Minute nach einer Riesenchance sogar fast in Rückstand, als Kevin Berends gerade noch auf der Linie klären konnte. Nach diesem „Hallo-Wach-Effekt“ lief es plötzlich wieder besser für die Gäste und so konnten sie nach gut einer halben Stunde sogar, mittlerweile verdient, in Führung gehen. Ein langer Freistoß von Oliver Brinkmann wurde vom Neufirreler Libero unter Gegnerdruck unglücklich ins eigene Tor verlängert. Nur wenige Minuten später traf Frank Berends nach klasse Zuspiel von Sturmpartner Tjarko Grünefeld nur den Außenpfosten. Als sich das Filsumer Team gedanklich vielleicht schon in der Kabine befand, konnte Neufirrel mit dem Halbzeitpfiff den überaus glücklichen Ausgleich erzielen. Ebenfalls konnte ein langer Freistoß der Hausherren von der Filsumer Hintermannschaft nicht entscheidet geklärt werden und so per Kopf ins lange Eck des Filsumer Tores fallen.

Nach Wiederanpfiff wurde das Übergewicht der Gäste immer größer. Nur leider übertraf sich die Filsumer Reserve zeitweise im Auslassen von Großchancen. Mal wurde ein Ball aus kurzer Distanz freistehend vorbei geköpft, mal wurde der Ball aus wenigen Metern am leeren Tor vorbei geschoben. In der Schlussphase und zwei noch etwas offensiveren Wechseln scheiterte Rolf Von-Häfen zunächst noch unglücklich im 1 gegen 1 am herauseilenden Keeper der Hausherren. Im Gegenzug hätte sich dieser Chancenwucher fast gerächt, als der Ball nach einer unübersichtlichen Situation erst in höchster Not aus dem Filsumer Strafraum geschlagen werden konnte.

Aber schlussendlich belohnten sich die Gäste aus Filsum dann doch noch: Fast mit dem Schlusspfiff stand wiederum Rolf Von-Häfen goldrichtig und konnte nach einer Unsicherheit des Neufirreler Torwarts, als der einen eigentlich schon gehaltenen Ball wieder fallen ließ, diesen aus wenigen Metern über die Linie drücken.

Kurz nach dieser Aktion pfiff der gute Schiedsrichter die heutige Partie ab und die Gäste konnten sich über 3 weitere Punkte auf der Habenseite freuen, die in der Entstehung vielleicht etwas glücklich, aber über das gesamte Spiel gesehen völlig verdient sind.

 

Tore: 0:1 (38. Eigentor), 1:1 (45.), 1:2 (90. Rolf Von-Häfen)

 

Aufstellung: Manuel Löwen, Renke Garrelts, Oliver Brinkmann, Kevin Berends, Franz Boekhoff, Aike Ahrens (73. Florian Janßen), Aike Vietor (78. Rolf Von-Häfen), Tamim Wafaee, Jannis Boelsen, Frank Berends, Tjarko Grünefeld