Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Da alle geplanten Testspiele in der Wintervorbereitung abgesagt wurden, musste das Team vom heutigen Trainergespann Collmann/Müller (Gerrid war spontan für den kurzfristig erkrankten etatmäßigen Co-Trainer ter Veer eingesprungen) völlig ohne Spielpraxis bei der Reserve des BSV Bingum antreten. Das Hinspiel war zugleich auch das letzte Spiel der Filsumer vor der Winterpause gewesen, welches man 3:1 für sich entscheiden konnte.

Von Beginn an kamen die Gäste aus Filsum überraschend gut in die Partie und man konnte sich in der ersten 30 Minuten sogar ein leichtes Chancenplus erspielen. Daniel Kamedula und Jannis Boelsen ließen jedoch jeweils gute Möglichkeiten ungenutzt. Bingum kam lediglich einmal gefährlich vors Gästetor, als Lars Bergmann in höchster Not noch zur Ecke klären konnte. Somit ging es torlos in die Pause. In der Kabine musste der Filsumer Coach seiner Mannschaft lediglich den Vorwurf machen, sich nicht für die couragierte Leistung belohnt und keine Treffer erzielt zu haben.

 

Nach der Pause passierte das, was die Gäste unbedingt vermeiden wollten. Der Bingumer Spielertrainer dribbelte in den Filsumer Strafraum, wurde von gleich mehreren Verteidigern nicht energisch genug angegriffen und konnte schlussendlich per Lupfer die völlig überraschende Führung erzielen. Er stellte damit den bisherigen Spielverlauf komplett auf den Kopf. Doch die Gäste steckten nicht auf, sondern übernahmen nach diesem Rückschlag wieder die Initiative. In der 57. Minute war es dann Florian Janßen, der nach einer Passkombination über Daniel Kamedula und Kevin Berends unter Mithilfe des Innenpfostens den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Auch in der Folgezeit war die Reserve von Blau-Weiß das bessere Team und der Gastgeber kam lediglich durch Standards zu Abschlussmöglichkeiten. Nach einigen Wechseln war es dann wiederum Florian Janßen, der in der 77. Minute goldrichtig stand und Kevin Berends Pass vors Bingumer Tor in Lewandowski-Manier über die Linie drückte.

Kurz darauf feierte Winterneuzugang Timo Stachowiak sein Debüt für Blau-Weiß, fügte sich aber nahtlos ins Spiel ein. Nachdem es in der letzten Minute der Nachspielzeit noch einmal einen Freistoß für die Hausherren in aussichtsreicher Position gab, wurde es tatsächlich noch einmal spannend. Aber dieser bleib ungenutzt und die Gäste aus Filsum konnten einen letztlich hochverdienten Auswärtssieg einfahren.

 

Tore: 1:0 (50.), 1:1 (57. Florian Janßen), 1:2 (77. Florian Janßen)

 

Aufstellung: Carsten Collmann, Ingo Pleis, Lars Bergmann, Franz Boekhoff, Jens Aggen, Michael Pleis, Tjarko Grünefeld (61. Renke Garrelts), Kevin Berends (85. Aike Ahrens), Florian Janßen (80. Timo Stachowiak), Jannis Boelsen, Daniel Kamedula (70. Frank Berends)