Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Nach einer weiteren coronabedingten Kurzpause ging es für Filsum wieder gegen den SV Neufirrel ran. Nachdem man im Pokal mit einer desolaten Leistung gegen Neufirrel ausgeschieden ist, waren die Filsumer heute gewillt den ersten Heimsieg einzufahren.

 

 

Mit zunehmender Spieldauer zeigten die Filsumer auch, dass eigentlich nur die Hausheren als Sieger vom Platz gehen können. Man kreierte viele gute Törchancen, doch fehlte Im Abschluss entweder das Glück oder der Gästetorwart war zur Stelle. Neufirrel warf sich in jeden Zweikampf, doch spielerisch kam wenig von den Gästen. Trotz Überlegenheit ging es torlos in die Kabine. 

 

In der zweiten Halbzeit legte Filsum nochmal nach und kreierte Torchancen im Minutentakt. Marcel Borchert scheiterte zweimal am Gästetorwart und auch Armarildo Lleshi verfehlte kanpp per Kopf das Tor. Zum Ende hin merkte man das die Kräfte nach ließen, doch Trainer Afinus Dekkinga legte mit Ihno Niemann und Leon van der Harg nochmal zwei frische Spieler nach, sodass Filsum weiterhin am Drücker blieb. Kurz vor Schluss hatte dann Neufirrel zwei gute Kontermöglichkeiten, doch auch an unser Keeper Marco Schmidt war nicht zu überwinden. So wurde Filsum für eine couragierte Leistung am Ende nicht belohnt und muss sich mit der Punkteteilung zufrieden geben.

 

Endstand: 0:0

 

Aufstellung: Marco Schmidt - Steffen Gaulke (Leon van der Harg), Eiko Kramer, Christopher Theus, Tony van der Harg - Christian Brinkmann, Hansi Coordes, Dionis Lleshi (78. Ihno Niemann), Philipp Habierski, Amarildo Lleshi - Marcel Borchert