Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Am Sonntagnachmittag traf unsere 1.Herren vor heimischer Kulisse auf den Liganeuling

SG Twixlum/Wybelsum/Larrelt.

Aufgrund der Tabellensituation war ein Sieg Pflicht, denn die Gäste aus dem Tabellenkeller mussten bereits Freitags in Warsingsfehn spielen und verloren zuvor 5 von 6 gespielten Auswärtsspielen.

 

 

Filsum tat sich allerdings sehr schwer gegen die SG TWL. Man schaffte es kaum zu Torchancen zu kommen, da entweder die Pässe zu unge00nau gespielt wurden oder ein Spieler der Gäste dazwischen war. Weil es spielerisch nicht klappte, musste halt durch ein Standard das Führungstor erzielt werden. In der 38. Minute war es dann soweit, Leon van der Harg flankte einen Freistoß punktgenau auf den anschließenden Torschützen Dionis Lleshi, der den Ball ins Tor beförderte.

Bis zur 60. Minute passierte nicht viel, denn auch die Filsumer Abwehr um Malte Pleis ließ keine Torchancen zu. Doch dann stand Dionis Lleshi plötzlich frei vor'm Tor der Gäste und hätte sein zweites Tor erzielen können aber sein Schuss ging leider Zentimeter am linken Pfosten vorbei. 10 Minuten später hatte Captain Christian dann die Chance zum 2:0, doch auch sein Schuss ging knapp vorbei. In der 73. Minute kam dann der erste echte Torabschluss der Gäste und dieser führte direkt zum Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke konnte freistehend zum 1:1 eingeköpft werden.

Filsum ließ die Köpfe nicht hängen und wollte alles daran setzen, um das Spiel noch zu gewinnen. Kurz nach seiner Einwechslung köpfte unser Edel-Joker Jan Zalikowski (letzten beiden Spiele jeweils ein Tor nach Einwechslung) nur knapp am Tor vorbei.

In der letzten Minute kam dann der große Auftritt des Philipp Habierski. Nachdem Leon van der Harg sich durch 3 Gegenspieler durchtanken konnte wurde er 18 Meter vor dem Tor gefoult und Filsum bekam einen Freistoß. Philipp nahm sich den Ball mit beiden Händen, legte ihn hin, lief an und zirkelte ihn dann punktgenau über die Mauer und der Ball flog links unten ins Eck. Die Freude war riesig und die 3 Punkte wurden erfolgreich eingefahren.

 

Aufstellung: Carsten Collmann, Tony v d Harg (61. Thorben Malchus), Malte Pleis, Steffen Gaulke ( 70. Jan Zalikowski), Dionis Lleshi,Christian Brinkmann, Leon v d Harg, Philipp Habierski, Eiko Kramer, Jeroen v d Harg, Hans Christian Coordes