Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Zwei Monate vor Heiligabend, an diesem Samstag im Oktober, spielten wir gegen die Mannschaft aus Leezdorf.

 

Während noch die E-Mädchen trainierten, fuhr der Bus der Leezdorferinnen vor und die Mannschaft sowie zahllose Fans stiegen aus. Da sowohl wir als auch der SV Leezdorf mit vielen Spielerinnen da war, fragte Jürgen Collmann, unser Trainer, ob wir mit elf Spielerinnen spielen könnten und erhielt direkt die Zustimmung vom Gegner.

 

Daher lautete unsere Aufstellung: Tina im Tor, Maren als Libero, flankiert von Nina, Anna-Lena und Tanja als Vorstopper. Im Mittelfeld spielten Anna, Daniela, Andrea und Nadine und im Sturm positionierten sich Ann-Christin und Hilke.
Auf der Bank unterstützten uns Melanie, Kena, Imke und Moni.

 

Leezdorf bauten nach ihrem Anstoß direkt Druck auf die Abwehr aus und in den ersten fünf Minuten gab es schon zwei Torschüsse. Doch bis zur 35. Minute ist die Abwehr sehr strak und konnte alle Angriffe der starken Leezdorferinnen abwehren. In der 26. Minute hatte Filsum eine Ecke und Daniela verfehlt trotz starker Kopfballleistung nur knapp das Tor. Kurz darauf verhinderte Anna-Lena den Konter. Obwohl die Abwehr nach wie vor sehr stark war, gelang es Leezdorf in 35. Minute schließlich den Führungstreffer zu erzielen. 0:1.

 

In der Halbzeit wurde zweimal gewechselt. Melli kam für Andrea und Imke für Anna.

In der 48. Minute wurde schließlich noch einmal gewechselt und Kena kam für Ela, allerdings in den Sturm, sodass Hilke auf Elas Position gewechselt wurde. Nach zwei schönen Torschüssen, einmal aus dem Spiel und einmal als Freistoß von Tanja, fiel als Konter das zweite Gegentor in der 53. Minute. Kurz darauf wurde Anna wieder eingewechselt, Ann-Christin verließ verletzt den Platz. Zum Schluss wurde noch etwas umgestellt: Nina wechselte in den Sturm und Imke nahm ihren Platz in der Abwehr ein. So konnte Filsum noch etwas Druck nach vorne aufbauen, doch leider reichte es nicht. Nach zwei schönen Freistößen von Anna-Lena und Melli, führte ein Konter in 70. Minute zum finalen 0:3.

 

Trotz der Niederlage saßen wir noch ein wenig zusammen, aßen Kuchen von Moni und ließen den späten Nachmittag etwas ausklingen.

 

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und freuen uns aufs nächste Spiel am 01.11. um 14.00 Uhr beim SV Hage 2.