feed-image RSS

20180619AJ 1

Die Mannschaft mit ihrem  scheidenden Trainer Michael Pleis(Mitte) und den Co-Trainern Jan-Freerk Busboom und Ingo Pleis.

 

Das letzte Punktspiel der Saison 2017/18 hatte die A-Jugend JSG Detern/Filsum am
Samstagnachmittag um 16 Uhr in Filsum gegen Hage. Spannung pur war bereits vor Spielbeginn gegeben, da für die JSG immer noch die Möglichkeit bestand, den zweiten Platz und damit den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen. Da Konkurrent Uplengen bereits am Freitag kampflos drei Punkte bekam, war klar, dass nur ein Sieg zur Verwirklichung eines großen Traums reichen würde. Das Hinspiel gewann Hage mit 2:1. Leider verletzte Dionis Lleshi sich beim Punktspiel gegen JSG Overledinger Land und konnte somit nicht mitspielen.

Am Freitagabend hatte die A-Jugend der JSG Detern/Filsum endlich mal wieder ein Punktspiel.

Am Mittwochabend ging es für die JSG Detern/Filsum auswärts zur JSG Gemeinde Hinte. Das Hinspiel endete nur 1:1, obwohl für die JSG Detern/Filsum deutlich mehr drin gewesen wäre. Leider fehlten den Gästen dieses Mal sieben Spieler, sodass der Kader im Vorfeld auf 15 Leute schrumpfte. Anstoß war um 20:15Uhr.

…Osterhase? Ne natürlich nicht, der kam ja schon. Trotzdem entdeckte die JSG Detern/Filsum am Freitagabend noch ein unerwartetes Geschenk, da sie ohne Anstrengung drei Punkte und fünf Tore von Neermoor erhielten.

Wegen der Niederlage am Montagabend gegen Uplengen dürfte es allerdings weniger die Angst gewesen sein, die Neermoor gepackt hat, sondern eher andere Gründe (Spielermangel). Deswegen existiert auch für keinen A-Jugendspieler ein plausibler Grund sich nun auszuruhen, sondern im Gegenteil: Jetzt heißt es dieses Erfolgsgeschenk als Motivation und Ansporn zu nehmen für die nächste Partie.

Am 9.5 geht es um 20:15 Uhr auswärts gegen die jSG Gemeinde Hinte.

Wir sind heiß! Bist du dabei?

Am Montagabend hatte die JSG Detern/Filsum ihr Derby in Uplengen. Obwohl die JSG Detern/Filsum das Hinspiel glücklich mit 2:1 gewonnen hatte, war sich jeder Einzelne im Klaren, dass es auch dieses Mal wieder ein Duell auf Augenhöhe werden würde.